Topolanek: Ohne Willen zur Verteidigung ist die Zivilisation am Ende

31-05-2007

Der tschechische Premierminister Mirek Topolanek hat sich heute in Prag ungewöhnlich scharf und deutlich zum geplanten US-Raketenabwehrsystem in Mitteleuropa geäußert. Dieses System schütze ganz Europa und Nordamerika, aber falls sich die Länder Europas nicht freimütig zu ihrer Verteidigung bekennen würden, dann drohe ihr Untergang, sagte Topolanek. Die Welt sei nicht sicher, erklärte er auf einer Konferenz zum amerikanischen Raketen-Schutzschild, und betonte: "Ohne Willen zur Verteidigung ist diese Zivilisation am Ende". Nach Meinung von Topolanek sind die Errichtung der Radaranlage in Tschechien und die Stationierung der Raketen in Polen kein Angriffssystem, sondern ein guter Schutz vor feindlichen Angriffen. Der Premier fügte hinzu, dass der Raketenschild sich nicht gegen Russland richte. Mit seiner ablehnenden Haltung gegenüber der Anlage sehe Russland jedoch die Chance, die euroatlantischen Beziehungen zu schwächen und seine eigene Position zu stärken. "Wir aber wollen nicht schon wieder in die Sphäre des russischen Einflusses fallen", sagte Topolanek.