Necas: Renten in Tschechien sollten sich ab 2008 um vier Prozent erhöhen

30-08-2007

Nach Vorstellung von Arbeits- und Sozialminister Petr Necas sollen die Renten in Tschechien mit Beginn des nächsten Jahres um durchschnittlich knapp vier Prozent erhöht werden. Eine solche Steigerung würde den monatlichen Mehrbetrag von 346 Kronen ausmachen, was umgerechnet rund 12,50 Euro entspricht. Necas will diesen Vorschlag im September der Regierung vorlegen, die dann definitiv über die Rentenerhöhung entscheiden muss. Wie Necas heute in Prag vor Journalisten erklärte, würde sich die monatliche Altersrente im Falle dieser Anhebung auf durchschnittlich 9111 Kronen erhöhen. Das entspricht einem Betrag von knapp 330 Euro.