Necas: Reformkritiker gefährden das Kabinett

09-07-2007

Vizepremier Petr Necas hat am Montag Kritiker der Finanzreform, die aus den Reihen der Regierungskoalition stammen, indirekt darauf aufmerksam gemacht, dass sie mit ihrem Verhalten die Regierung gefährden können. Necas sagte gegenüber der Nachrichtenagentur CTK, er stelle sich die Frage, wie das jetzige Kabinett in einer solchen Lage überhaupt funktionieren könne. Der Vizepremier reagierte damit auf Forderungen nach Änderungen in der Reform sowie darauf, dass neben dem Christdemokraten Jan Kasal schon auch der Bürgerdemokrat Vlastimil Tlusty meint, dass im ursprünglichen Regierungsentwurf im äußersten Fall auf den Steuerteil verzichtet werden könnte.