Fall Krejcir: Tschechien handelt mit Seychellen Auslieferungsabkommen aus

23-02-2007

Vertreter der Tschechischen Republik haben auf den Seychellen mit den dortigen Behörden einen Entwurf über ein Auslieferungsabkommen unterzeichnet, das es erlauben würde, gerichtlich gesuchte Personen auszutauschen. Das gab am Freitag Justizminister Jiri Pospisil bekannt. Das Abkommen würde sich auch auf den tschechischen Unternehmer Radovan Krejcir beziehen, der sich vor einer Anklage wegen Wirtschaftskriminalität und Vorbereitung eines Mordes 2005 auf die Seychellen abgesetzt hatte. Der Vertrag muss nun noch von beiden Staaten ratifiziert werden.