Babiš: Investitionsprojekte werden Rekordbetrag von 150 Mrd. Kronen erreichen

29-05-2020

Die Regierung werde das durch die Genehmigung des Entschädigungsbonus für Selbständige und kleine Gesellschaften mit beschränkter Haftung verlorene Geld in Form von Subventionen reichlich an die Kommunen zurückgeben. Das sagte Premiér Andrej Babiš (Partei Ano) am Freitag nach der Besichtigung der sanierten Negrelli-Bahnbrücke in Prag vor Journalisten. Das Kabinett könnte zudem den Anteil des Staates an Investitionsprojekten innerhalb der Subventionen erhöhen, ergänzte der Regierungschef.

Wie Babiš sagte, habe er im Zusammenhang mit der Coronavirus-Krise, die eine Überarbeitung des Staatshaushalts erforderte, die Minister dazu aufgefordert, alle vorbereiteten Investitionsprojekte einzureichen. Man werde in diesem Jahr einen Rekordbetrag von 150 Milliarden Kronen (5,5 Milliarden Euro) erreichen, was noch nie zuvor der Fall war, und man habe noch eine weitere Überarbeitung des aktuellen Haushaltsplans vor sich, erklärte Babiš.