Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

07-06-2020

Tschechien lockert weitere Corona-Maßnahmen

Tschechien macht am Montag einen weiteren Schritt auf dem Weg zur Normalität, die vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie hierzulande herrschte. Einige Einschränkungen werden gelockert beziehungsweise aufgehoben.

Ab dem 8. Juni dürfen Veranstaltungen für höchstens 500 Personen stattfinden. In Theatern, Kinos und Konzertsälen müssen die Abstandsregeln nicht mehr eingehalten werden. Die Einschränkungen für Biergärten und Restaurantterrassen werden aufgehoben. Zudem besteht nicht mehr die Pflicht, beim Schwimmbadbesuch eine Mundschutzmaske zu tragen.

Coronavirus: Weniger Tests, hoher Anteil der Infizierten

Am Samstag wurden in Tschechien 38 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. In den Labors wurden allerdings lediglich 2000 Tests vollzogen, das ist der geringste Umfang seit dem 22. März. Der Anteil der Infizierten an der Gesamtzahl der Testpersonen lag daher hoch, und zwar bei bei 1,9 Prozent.. Dies gab das Gesundheitsministerium am Sonntagmorgen bekannt.

Insgesamt ist bereits bei 9574 Menschen hierzulande das neuartige Coronavirus festgestellt worden. Von ihnen gelten 6885 Personen als genesen, 327 Patienten starben an der Erkrankung. Am schlimmsten betroffen ist Prag, dort sind seit dem Ausbruch der Epidemie 2199 Menschen an der Lungenkrankheit Covid 19 erkrankt.

Regierung erörtert Kreditnahme im Rahmen des EU-Hilfspakets „Sure“

Die Regierung wird sich auf ihrer Sitzung am Montag mit einer möglichen Kreditnahme bei der EU-Kommission beschäftigen. Mit Hilfe aus Brüssel würde man die Kurzarbeit hierzulande unterstützen können. Die Kreditnahme müsse auf Grund konkreter Konditionen beurteilt werden, steht in dem Regierungsmaterial.

Die Europäische Union hat das Programm „Sure“ zur Unterstützung für Kurzarbeiterprogramme in den EU-Mitgliedsstaaten am 19. Mai gebilligt. Dieses soll in der Coronakrise Jobs retten. Die Kommission nimmt bis zu 100 Mrd. Euro Schulden auf und vergibt das Geld als preiswerte Kredite an EU-Staaten.

Finanzministerin will über höheres Haushaltsdefizit verhandeln

Finanzministerin Alena Schillerová hat eine Gesetzesnovelle über den Staatshaushalt ausgearbeitet, mit der das tschechische Haushaltsdefizit in diesem Jahr bis auf 500 Milliarden Kronen (18,5 Milliarden Euro) aufgestockt werden könnte. Sie wolle darüber zunächst mit den Koalitionspartnern verhandeln, sagte Schillerová in einer Talkshow des privaten TV-Senders Prima am Sonntag. Den entsprechenden Entwurf würde sie eventuell bis Ende Juni vorlegen, so die Ministerin.

Im April hatte das tschechische Abgeordnetenhaus ein Defizit von 300 Milliarden Kronen (11.1 Milliarden Euro) gebilligt. Ursprünglich war nur ein Minus von 40 Milliarden Kronen (1,5 Milliarden Euro) vorgesehen.

Bahnverkehr in die Slowakei wieder aufgenommen

Am Sonntag wurde der internationale Bahnverkehr zwischen Tschechien und der Slowakei nach dem Corona-Lockdown wieder aufgenommen. Der Privatanbieter RegioJet bedient wieder die Strecke nach Bratislava / Pressburg und Košice / Kaschau. Laut dem Sprecher der Firma waren die Züge in die slowakischen Städte am Sonntag zu 50 bis 70 Prozent besetzt.

Ab Montag nehmen auch die staatlichen Tschechischen Bahnen (ČD) den Verkehr in die Slowakei wieder auf. Ab Mitte Juni sind zudem weitere Zugverbindungen nach Österreich und Deutschland geplant.

Tennis: Karolína Plíšková siegt im LiveScore Cup 2020

Die Nummer drei der WTA-Liste der Damen, Karolína Plíšková, hat beim sogenannten LiveScore Cup 2020 in Prag gesiegt. Im Finale des Mini-Turniers tschechischer Tennisspielerinnen besiegte sie am Samstagabend Tereza Martincová mit 6:2 und 6:4.

Das Turnier auf der Prager Moldauinsel Štvanice war die zweite Tennis-Profiveranstaltung in Tschechien seit Ausbruch der der Corona-Pandemie. Die internationale Tennissaison ist noch bis Ende Juli unterbrochen.

Das Wetter am Montag, 8. Juni

Am Montag ist es in Tschechien bewölkt bis bedeckt, örtlich mit Regen oder Regenschauern. In Mähren und Schlesien sind die Niederschläge häufiger. Im westlichen Landesteil am Vormittag nur leicht bewölkt. Die Tagestemperaturen steigen auf 15 bis 19 Grad Celsius.

07-06-2020