Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

27-05-2020

Premier Babiš bei Videokonferenz mit „smarten“ Ländern im Corona-Kampf

Premier Andrej Babiš hat sich am Mittwoch in einer Videokonferenz mit Amtskollegen aus mehreren weiteren Ländern ausgetauscht, die im Kampf gegen die Corona-Pandemie als erfolgreich gelten. Unter anderem mit Österreich, Griechenland, Dänemark und Norwegen sei dabei auch über Grenzöffnungen gesprochen worden, schrieb Babiš über den Kurznachrichtendienst Twitter. Es war die bisher dritte Konferenz dieser Länder.

Der tschechische Regierungschef stellte dabei zudem die tschechische Corona-App eRouška vor, über diese können die Kontakte von positiv getesteten Menschen zurückverfolgt werden. Außerdem sprach Babiš die Idee eines Gesundheitspasses für jeden an, der nun hierzulande getestet werden soll.

Christdemokrat schlägt vor, Nazi-Symbole in Tschechien zu verbieten

Der stellvertretende Parteivorsitzende der Christdemokraten, Jan Bartošek, möchte Nazi-Symbole erstmals in Tschechien verbieten lassen. Er habe deswegen einen Änderungsantrag zum Strafrecht eingereicht, schrieb Bartošek am Mittwoch über den Kurznachrichtendienst Twitter. Demnach könnte das Zuschaustellen von solchen Symbolen oder die Veröffentlichung von nationalsozialistischer Propaganda mit bis zu drei Jahren Gefängnis bestraft werden.

Der Christdemokrat reagiert damit auf den jüngsten Fall, bei dem ein Verlag einen Kalender mit Persönlichkeiten Hitler-Deutschlands herausgegeben hat. Gegen die Herausgeber hat vor einiger Zeit auch schon die Polizei ermittelt wegen des Verkaufs von Hitler-T-Shirts und -Tassen. Die Ermittler konnten aber keine Straftat erkennen und legten den Fall zu den Akten.

Tschechen gedenken der Heydrich-Attentäter von 1942

Einige Dutzend Menschen haben am Mittwoch in Prag an die Attentäter erinnert, die am 27. Mai 1942 den stellvertretenden Reichsprotektor Reinhard Heydrich tödlich verletzten. Die Gedenkfeier fand im Prager Stadtteil Libeň an dem Ort statt, an dem die beiden Fallschirmspringer Jan Kubiš und Jozef Gabčík eine Handgranate auf Heydrichs Wagen warfen. Der nationalsozialistische Politiker starb am 4. Juni an den Folgen seiner Verletzungen in einem Prager Krankenhaus.

Das Attentat auf Heydrich war das einzige erfolgreiche auf einen führenden NS-Funktionär während des Zweiten Weltkriegs. Die beiden Attentäter starben am 18. Juni 1942 in einer Kirche im Kampf mit Truppen der SS.

Studie: Mieten in Prag während Coronakrise gesunken

Die Mieten in Prag sind während der Coronakrise je nach Wohnungsgröße durchschnittlich zwischen 8,0 und 15,3 Prozent gesunken. Auch in einigen weiteren tschechischen Städten gingen die Mieten zurück, in Brno / Brünn wurden zum Beispiel Zweizimmerwohnungen um 6,4 Prozent billiger. Dies geht aus Daten der Immobilienagentur UlovDomov.cz für die Zeit von Mitte März bis Mitte Mai hervor.

Hinter dem Preisverfall stehe eine gestiegenes Angebot auf dem Markt, sagte UlovDomov-Chef Martin Březina. Denn zahlreiche Eigentümer hätten begonnen, ihre Wohnungen anstatt über Airbnb nun zur dauerhaften Miete anzubieten, hieß es.

Tschechische Wissenschaftler testen erfolgreich Borreliose-Impfstoff

Biologen von der tschechischen Akademie der Wissenschaft in České Budějovice / Budweis haben erfolgreiche Tests an einem möglichen Impfstoff gegen Borreliose durchgeführt. Das betreffende Mittel des amerikanischen Pharma-Unternehmens Sanofi habe zu 100 Prozent Schutz geboten, so die Wissenschaftler. Die Ergebnisse der Untersuchungen sind Anfang Mai im Fachjournal NPJ Vaccines veröffentlicht worden.

Borreliose wird durch Zecken übertragen. Bisher gibt es nur eine Impfung gegen die seltenere Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). Tschechien gehört zu den Gebieten Europas mit besonders viel infizierten Zecken. Jährlich erkranken hierzulande rund 4000 Menschen an Borreliose.

Weitere Musikfestivals in Tschechien abgesagt

Aufgrund der Corona-Maßnahmen sind drei weitere Musikfestivals in Tschechien für dieses Jahr abgesagt worden. So findet weder die viertägige Openair-Veranstaltung Benatská mit der deutschen Headlinerin Nena statt, noch die Festivalreihe „Hrady CZ“ sowie das Konzert an der Burg Okoř.

Weiterhin ist die Besucherzahl unter anderem bei Kulturveranstaltungen auf maximal 300 beschränkt. Laut dem Gesundheitsministerium gilt diese Regelung erst einmal bis auf Weiteres.

Das Wetter am Donnerstag, 27. Mai

Am Donnerstag zieht ein Wolkenband durch Tschechien. Zunächst regnet es im Nordwesten des Landes, im Laufe des Tages verschieben sich die Niederschläge dann in Richtung Südosten. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 14 bis 18 Grad Celsius.

27-05-2020