Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

26-05-2020

Experte: Impfstoff gegen Covid-19 wird frühestes Ende 2020 verfügbar sein

Ein Impfstoff gegen die Lungenkrankheit Covid-19 soll nach Einschätzung tschechischer Experten frühestens bis zum Ende dieses Jahres zugänglich sein. Wahrscheinlicher aber sei es, dass er erst im Jahr 2021 auf den Markt komme. Dies sagte der wissenschaftliche Sekretär der Tschechischen Impfstoffgesellschaft, Roman Chlíbek, am Dienstag auf einer Fachkonferenz in Prag. Seiner Ansicht nach seien derzeit zirka 120 Impfstoffe in der Entwicklung, doch keiner davon stecke schon in der letzten Testphase.

Weltweit wurden über 5,5 Millionen Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert, 346.000 Menschen starben an der Covid-19-Erkrankung. In Tschechien wurden seit dem 1. März über 9000 Menschen mit dem Virus angesteckt, 317 sind an der Krankheit gestorben.

Zahl der Coronavirus-Fälle in Tschechien stieg auf über 9000

Die Zahl der Menschen, die in Tschechien positiv auf den neuartigen Typ des Coronavirus getestet wurden, hat die 9000-er Marke überschritten. Am Montag wurden in den Labors weitere 47 Covid-19-Fälle nachgewiesen. Das war die niedrigste Anzahl der zurückliegenden vier Tage. Seit Beginn der Epidemie in Tschechien wurde das Coronavirus nunmehr bei 9002 Personen festgestellt. Nahezu 6200 Patienten sind inzwischen von der Covid-19-Erkrankung genesen, demgegenüber sind 317 Menschen daran gestorben. Das sind die Zahlen, die das Gesundheitsministerium zu Beginn des Dienstags um 0:30 Uhr veröffentlicht hat.

Der erste Fall einer Ansteckung mit dem Covid-19-Erreger wurde am 1. März registriert. Drei Wochen später starb der erste Patient an der Lungenerkrankung. Nach einer Prognose des Instituts für Gesundheitsinformationen und Statistik (ÚZIS) sollte es zu Ende Mai 9430 bestätigte Coronavirus-Fälle in Tschechien geben.

Mehr Grenzöffnungen in Südböhmen sollen Autokolonnen vermeiden

Die Zahl der geöffneten Grenzübergänge in Südböhmen hat sich am Dienstag von vier auf zehn erhöht. Damit soll nach Möglichkeit vermieden werden, dass sich lange Autokolonnen an den Übergängen bilden. Die Straßenmärkte im nordböhmischen Grenzort Petrovice sind auf einen Ansturm von deutschen Kunden eingestellt, doch bisher ist dieser ausgeblieben. An den Grenzübergangspunkten zu Tschechien stehen Soldaten und Polizisten.

Ab Dienstag ist es möglich, die Grenze an bestimmten Punkten ohne zeitliche Begrenzung zu überschreiten. Nach Angaben des Innenministeriums ist es jedoch weiterhin obligatorisch, bei der Einreise in die Tschechische Republik einen negativen Test auf den Covid-19-Erreger nachzuweisen.

Petříček: Vertrag mit Hersteller von Nazi-Kalender wurde gekündigt

Das Innenministerium hat den Vertrag über die Vermietung eines Depots für den Verlag „Naše vojsko“ gekündigt. Der Grund dafür war die Herausgabe eines Kalenders mit Porträts von Persönlichkeiten des Dritten Reiches, sagte Außenminister Tomáš Petříček (Sozialdemokraten) am Dienstag im Anschluss an sein Treffen mit dem israelischen Botschafter, Daniel Meron, in Prag. Wie Petříček vor Journalisten ausführte, hätten solche Waren auf den Verkaufstischen tschechischer Buchläden nichts zu suchen. Gegen den Verlag sei bereits eine Strafanzeige gestellt worden, eine weitere wird noch folgen.

Während der Gespräche mit Meron hat Petříček seinem israelischen Gegenüber zudem versichert, dass er auch weiterhin ein Interesse an einer guten Entwicklung der beiderseitigen Beziehungen habe. Diese Haltung war dem tschechischen Chefdiplomaten von mehreren Kritikern abgesprochen worden, nachdem er sich zusammen mit zwei seiner Vorgänger im Amt negativ über die Annexionspläne von Israel im Westjordanland geäußert hatte. Das geschah in einem Zeitungsartikel am Samstag, worauf Vertreter jüdischer Organisationen in Tschechien sogar den Rücktritt des Außenministers gefordert hatten.

Epidemiologe Prymula wird Regierungsbeauftragter für medizinische Forschung

Die Regierung in Prag hat den Staatssekretär im Gesundheitsministerium, Roman Prymula, einmütig zum Regierungsbeauftragten für Wissenschaft und Forschung im Gesundheitswesen berufen. Das gab Gesundheitsminister Adam Vojtěch (parteilos) nach der Kabinettssitzung am Montag bekannt. Nach Aussage von Vojtěch handle es sich um einen rein wissenschaftlichen Posten, dessen Kompetenzen sich nicht mit dem Gesundheitswesen überschneiden. Prymula werde daher Ende Mai aus seinem Ressort ausscheiden.

In einem Gespräch für den Tschechischen Rundfunk bestätigte Roman Prymula am Montag, dass er ab dem 1. Juni mit einem Wechsel unter das Dach des Regierungsamtes rechne. Nur noch in dieser Woche sei er der Leiter des Projektes der Smarten Quarantäne, ab Juni werde dem Leiter des zentralen Gesundheitsamtes die Verantwortung über dieses Projekt übertragen, informierte Prymula.

Bau einer Replik der Fronleichnamskirche in Třinec-Guty hat begonnen

Im Ortsteil Guty der mährisch-schlesischen Stadt Třinec / Trzynietz ist am Dienstag mit den Arbeiten zu einer Replik der hier vor knapp drei Jahren abgebrannten Fronleichnamskirche begonnen worden. Die Nachbildung der wertvollen Holzkirche aus dem 16. Jahrhundert soll im Mai nächsten Jahres fertig sein. Die erste Messe im neuen Gotteshaus ist für den 23. Mai 2021 geplant. Am selben Tag soll auch die Weihe der neuen Kirche stattfinden, sagte der Pfarrer des Ortsteils Guty, Kazimierz Płachta, am Dienstag vor Journalisten.

Wie der Weihbischof der Diözese Ostrava-Opava, Martin David, anlässlich des Baubeginns informierte, werde das Interieur der Kirche eine Kombination aus modernen und historischen Elementen sein. Beim Wiederaufbau nicht berücksichtigt würden zum Beispiel Gegenstände, die erst nach der Errichtung der historischen Kirche hinzugegeben wurden, wie beispielsweise die Stützbalken, so David. Der neue Rohbau wird zirka 20 Millionen Kronen (730.000 Euro) kosten, weitere sechs bis sieben Millionen Kronen (rund 250.000 Euro) werden das Interieur und die technischen Anlagen erfordern. Die im Sommer 2017 abgebrannte Kirche in Třinec-Guty stammte aus dem Jahr 1563. Fachleute sagten damals, dass sich der kunsthistorische Verlust nicht zu beziffern ließe.

Das Wetter am Mittwoch, dem 27. Mai 2020

Am Mittwoch ist es in Tschechien heiter bis wolkig, vereinzelt treten Schauer auf, vornehmlich im östlichen Landesteil. Am Abend wird die Bewölkung von Nordwesten her zunehmen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 18 bis 22 Grad, in Höhenlagen um 1000 Meter schwanken die Höchstwerte um 13 Grad Celsius. Es weht ein mäßiger Wind aus Nord bis Nordwest.

26-05-2020