Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

11-05-2020

Tschechien erlebt massive Lockerung der Corona-Maßnahmen

Am 11. Mai werden zahlreiche Maßnahmen gelockert, die die Regierung gegen die Ausbreitung der Corona-Epidemie Mitte März beschlossen hatte. Nach zwei Monaten dürfen nach dem Exit-Plan der Regierung alle Geschäfte in Einkaufszentren, Restaurantterrassen und Biergärten, Friseure, Museen und Galerien sowie Sportplätze und Sporthallen wieder öffnen. Kinos, Theater und Konzertsäle hierzulande dürfen ihren Betrieb wieder aufnehmen, auch Gottesdienste und Hochzeiten sind wieder möglich.

Erlaubt sind gesellschaftliche, Kultur- und Sportveranstaltungen für bis zu 100 Personen. Für Abiturienten und Schüler der Abschlussklassen sind die Schulen wieder offen. Alle Lockerungen sind nur unter strengen hygienischen Auflagen möglich.

Corona: Zehn Tage unter 100 Neuinfektionen

Der Tageszuwachs der Neu-Infektionen mit dem Coronavirus lag in Tschechien den zehnten Tag in Folge unter 100. Am Sonntag wurde das Virus bei 28 Menschen nachgewiesen, das waren zehn Personen mehr als am Samstag. Am Wochenende wurden allerdings mit rund 4000 auch weniger Tests als sonst durchgeführt. Insgesamt waren 0,73 Prozent der Tests positiv, was in etwa dem Anteil der Vortage entsprach.

Die Gesamtzahl der Infizierten in Tschechien lag bei 8123. Von ihnen sind 4474 bereits von der Lungenkrankheit Covid-19 genesen. Insgesamt 280 Menschen starben hierzulande an der Erkrankung. Die Daten wurden am Montagmorgen auf der Webseite des Gesundheitsministeriums veröffentlicht.

Präsident Zeman will investitionsfördernden und sparsamen Staatshaushalt für 2021

Präsident Miloš Zeman wünscht sich für 2021 einen Staatshaushalt, der sparsam ist und investitionsfördernd wirkt. Das Defizit in Höhe von 300 Milliarden Kronen könnte beim vernünftigen Wirtschaften ausreichen und müsse nicht noch mehr aufgestockt werden, sagte Zeman in einem Interview gegenüber der Nachrichtenagentur ČTK. Er erwartet einen Rückgang des BIP um fünf bis zehn Prozent in Folge der Coronavirus-Pandemie.

Nach Zemans Schätzungen werde die Wirtschaft im Jahr 2021 wieder wachsen, das Tempo werde aber den diesjährigen Verfall nicht ausgleichen.

Die Regierung segnete im April ein Defizit für den diesjährigen Staatshaushalt in Höhe von 300 Milliarden Kronen (11 Milliarden Euro) ab. Dank den Finanzen sollen Verluste während der Coronakrise saniert werden. Vor der Krise war ein Minus von lediglich 40 Milliarden Kronen (1,5 Milliarden Euro) geplant.

Tschechien stellt erneut Visa aus

In tschechischen Auslandsvertretungen in zwanzig Staaten der Welt werden seit Montag wieder Visum- und Aufenthaltsgenehmigungsanträge angenommen. Diese werden nach Angaben des Außenministeriums ausschließlich aus Arbeitsgründen und wegen Familienzusammenführung ausgestellt. Auf der Liste der Länder sind unter anderem Deutschland und Österreich.

Tschechien hat die Ausstellung der Visa nach dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie einstweilen eingestellt. Die aus dem Ausland einreisenden Personen müssen bei der Einreise ein maximal vier Tage altes negatives Testergebnis über einen durchgeführten Corona-Test vorlegen.

Landwirtschaftsministerium will 31 Orte für möglichen Bau der Wasserreservoire schützen

Das Landwirtschaftsministerium hat am Montag 31 Orte vorgestellt, an denen künftig neue Wasserreservoire gebaut werden könnten. Dies bedeute indes nicht, dass dort der Bau von Talsperren sofort beginne, sagte Landwirtschaftsminister Miroslav Toman am Montag vor Journalisten in Prag. Diese Orte müssten allerdings unter Schutz gestellt werden, um in Zukunft als Wasserquellen dienen zu können, so Toman.

Auf den ausgewählten Gebieten dürfen unter anderem weder Verkehrsadern noch Industrie- und Energieeinrichtungen gebaut werden, da sie die dortigen geologischen Verhältnisse beschädigen würden. Laut dem Agrarminister wurde der Entwurf mit betroffenen Gemeinden und Kreisämtern besprochen.

BBC Music Magazine Award für Ivo Kahánek und Jakub Hrůša

Das Album „Dvořák / Martinů: Klavierkonzerte“ wurde mit dem BBC Music Magazine Award 2020 geehrt. Die CD, die vom tschechischen Pianisten Ivo Kahánek und den Bamberger Symphonikern unter der Leitung von Jakub Hrůša eingespielt wurde, erhielt den Preis für die beste Aufnahme des Jahres in der Kategorie Konzert.

Auf der CD sind das Klavierkonzert g-Moll op. 33 von Antonín Dvořák und das Klavierkonzert Nr. 4 „Incantation“ von Bohuslav Martinů zu hören. Das Album wurde vom Label Supraphon in Koproduktion mit dem Münchner Radio BR Klassik im September letzten Jahres herausgegeben. Die Preisträger von BBC Music Magazine Award wurden am Montagmorgen on-line verkündet.

Das Wetter am Dienstag, 12. Mai

Am Dienstag ist es in Tschechien heiter oder leicht bewölkt, vereinzelt gibt es Schauer. In den Lagen ab 400 Meter und später ab 700 Meter geht der Regen in Schnee über. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 8 und 12 Grad Celsius.

11-05-2020