Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

01-01-2019

Senatspräsident Kubera fordert zu mehr Anständigkeit auf

Der Vorsitzende des Senats des tschechischen Parlaments Jaroslav Kubera (Bürgerdemokraten) hat zu mehr Anständigkeit und Demut aufgefordert. In seiner Neujahrsansprache warnte er vor dem Verlust der Freiheit. Er erwähnte in seiner Rede auch den Kampf gegen Korruption, aus dem jemand seinen Worten zufolge Business gemacht hat. Der Senatspräsident ging zudem auf das Niveau der gegenseitigen Kommunikation in der Politik ein. Die Politiker sprechen seinen Worten zufolge nicht herzlich miteinander.

Kubera hat eine Neujahrsansprache zum ersten Mal gehalten. Sie wurde vom öffentlich-rechtlichen Tschechischen Fernsehen, vom Tschechischen Rundfunk und von der Nachrichtenagentur ČTK live übertragen.

Vorsitzender des Abgeordnetenhauses lobt Wirtschaftsergebnisse

Der Vorsitzende des Abgeordnetenhauses Radek Vondráček (Ano-Partei) hat in seiner Neujahrsansprache die Resultate der tschechischen Wirtschaft. Er sagte, Tschechien habe einen guten Ruf in der Welt. Der Ano-Politiker warnte vor dem Missbrauch der Freiheit des Wortes.

Vondráček hielt seine Rede kurz nach Senatspräsident Jaroslav Kubera. Auch die Rede des Ano-Politikers wurde vom öffentlich-rechtlichen Tschechischen Fernsehen, vom Tschechischen Rundfunk und von der Nachrichtenagentur ČTK live übertragen.

176 Brände zu Silvester und Neujahrsbeginn in Tschechien

Für die Einsatzkräfte sind die Silvesterfeiern in Tschechien relativ ruhig verlaufen. Die Feuerwehr rückte republikweit zu 176 Bränden aus. Voriges Jahr kam es zu Silvester zu 151 Bränden. Meistens seien die Brände durch Feuerwerkskörper, bengalisches Feuer und weitere Pyrotechnik verursacht worden, teilte eine Feuerwehrsprecherin mit.

Einem Mann in Südböhmen mussten die Ärzte mehrere Finger amputieren, nachdem ein Feuerwerkskörper in seiner Hand explodiert war.

Tausende Menschen feiern Neujahrsbeginn im Prager Stadtzentrum

Tausende Menschen, vor allem aus dem Ausland, haben den Neujahrsbeginn im Stadtzentrum von Prag gefeiert. In den Straßen wurde vor allem Russisch, Englisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch gesprochen. Den Feuerwehrleuten und den Mitarbeitern des Rettungsdienstes zufolge waren die diesjährigen Feiern nicht stürmischer als in den vergangenen Jahren. Die Prager Feuerwehr musste in der Silvesternacht zu 30 Bränden ausrücken.

In Prag wird traditionell das neue Jahr am Abend des Neujahrstags mit einem großen Feuerwerk noch einmal begrüßt.

Skispringen: Koudelka vierter in Garmisch

Der tschechische Skispringer Roman Koudelka hat beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen den vierten Platz belegt. Genauso wie am Sonntag in Oberstdorf siegte der Japaner Ryoyu Kobayashi vor Markus Eisenbichler aus Deutschland. Dritter war der Pole Dawid Kubacki, der für seine Sprünge um 2,4 Punkte mehr als 29-jährige Tscheche bekam.

In Oberstdorf lag der tschechische Skispringer auf Rang elf. In der Gesamtwertung der Vierschanzentournee verbesserte sich Koudelka auf Rang fünf.

Eishockey: Tschechen erreichen Viertelfinale der U20-WM

Die tschechischen Eishockey-Junioren haben bei der U20-Weltmeisterschaft in Vancouver das Viertelfinale erreicht. Sie besiegten am Montag das Team Dänemarks mit 4:0.

Am Donnerstag treffen die Schützlinge von Trainer Václav Varaďa auf das Team der USA.

Das Wetter am Mittwoch, 2. Januar

In Tschechien ist es am Mittwoch wolkig mit Schneeschauern. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen -1 bis +3 Grad Celsius.

01-01-2019