Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten Freitag, 26. Juni, 1998

26-06-1998

RADIO PRAG - NACHRICHTEN - 26. 6. 1998

Herzlich willkommen, verehrte Hörerinnen und Hörer, beim deutschsprachigen Programm von Radio Prag. Die Nachrichten, der Beitragsblock zu aktuellen Themen und der Sportreport - so sieht unser heutiges Programm aus. Gute Unterhaltung und guten Empfang wünscht Markéta Maurová. Hier die Meldungen:

VERHANDLUNGEN ÜBER DIE BILDUNG DER NEUEN REGIERUNG

Der Vorsitzende der Tschechischen Sozialdemokratischen Partei CSSD, Milos Zeman, der von Präsident Václav Havel beauftragt wurde, die Verhandlungen über die Bildung des neuen Regierungskabinetts zu führen, ist überzeugt, dass es ihm gelingt, dem Staatsoberhaupt einen Entwurf des neuen Kabinetts vorzulegen. Wie Zeman und der CSSD-Vizevorsitzende Vladimír Spidla auf der heutigen Pressekonferenz sagten, soll es sich um eine Minderheitsregierung der Sozialdemokraten und der Christlich-demokratischen Volksunion KDU-CSL handeln. Die CSSD will für diese Regierung zumindest die Toleranz weiterer Parlamentsparteien gewinnen. In diesem Sinne erwarte sie einen beweglichen Standpunkt der Freiheitsunion US, fügte der Vizeparteichef Spidla hinzu.

KONSTITUIERUNG EINER WEITEREN PARLAMENTSFRAKTION

Eine weitere Partei, die ihre Parlamentsfraktion konstituiert hat, ist die Freiheitsunion US. Ihre Abgeordneten treffen sich heute zum ersten Mal im Abgeordnetenhaus, um ihren Vorsitzenden und die weiteren Mitglieder des Präsidiums zu wählen. Es soll zudem über die Strategie und Forderungen gesprochen werden, mit denen die Freiheitsunion über die Verteilung einzelner Funktionen in den Parlamentsausschüssen und an der Spitze des Abgeordnetenhauses verhandeln wird.

KONFERENZ DER EU-SCHULMINISTER IN PRAG

Die Zukunft des tschechischen Schulwesens in der Europäischen Union und weitere Fragen werden heute in Prag behandelt. Die Schulminister der EU-Länder und der Staaten, die sich am Programm PHARE beteiligen, treffen sich hierbei zu einer Konferenz unter dem Motto "Partner in Europa: Lernen wir gemeinsam". Mehr dazu hören Sie in unserem Beitragsblock im Anschluss an die Nachrichten.

HAVELS OPERATION

Die Operation von Staatspräsident Václav Havel, bei der ihm der künstliche Darmausgang geschlossen werden soll, wird aller Voraussicht nach zum ursprünglich geplanten Termin durchgeführt werden. Dies gab heute Professor Ernst Bodner aus Innsbruck, der Havel bereits im April operiert hatte, gegenüber der Nachrichtenagentur CTK an. Nach der getroffenen Vereinbarung wird Bodner die Operation Ende Juli zu Ende bringen.

DAS OBERHAUPT DER ORTHODOXEN KIRCHE IN PRAG

Der ökumenische Patriarch Bartolomäus, Erzbischof von Konstantinopel, der als Oberhaupt des östlichen Christentums gilt, weilt den zweiten Tag zu Besuch in Tschechien. Auf seinem heutigen Programm stehen die Treffen mit Präsident Václav Havel und dem Oberhaupt der tschechischen römisch-katholischen Kirche, Kardinal Miloslav Vlk. Am Samstag wird er eine orthodoxe Kirche in Sumperk weihen und im Anschluss daran begibt er sich in die Slowakei.

SYMPOSIUM DER TSCHECHISCHEN LANDSLEUTE

Die tschechischen, im Ausland lebenden Landsleute treffen sich zu einem Symposium in Prag. Die Veranstaltung trägt den Namen "Woche der ausländischen Tschechen" und wird am Sonntag im historischen Sitz der Karlsuniversität, im Karolinum eröffnet. Das Symposium wird von der Karlsuniversität unter der Schirmherrschaft des Aussenministers veranstaltet und soll einen Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 650. Gründungsjubiläum dieser ältesten mitteleuropäischen Universität darstellen. Geplant sind u.a. drei Podiumsdebatten, an denen bedeutende, im Ausland tätige tschechische Unternehmer, Ärzte und Wirtschaftler teilnehmen, wie z.B. Jan Svejnar oder Tomás Bata.

SEDIVÝ WIRD IN LUXEMBURG VERHANDELN

Der tschechische Aussenminster Jaroslav Sedivý besucht am Montag Luxemburg. Er soll dort mit seinen Amtskollegen aus den Ländern, die für den EU-Beitritt kandidieren, sowie denen aus Luxemburg, Grossbritanien und Österreich über die EU-Erweiterung und das EU- Gipfeltreffen in Cardiff verhandeln.

ERSTE SITZUNG DER SICHERHEITSRATES

Am kommenden Montag tritt zum ersten Mal der Sicherheitsrat der Tschechischen Republik zusammen. An der historischen ersten Sitzung nimmt auch Präsident Václav Havel teil. Auf dem Programm stehen Gespräche über die Sicherheit und Verteidigungsstrategie sowie über den Ausbau des Verteidigungsressorts. Der Sicherheitsrat wurde am 10. Juni konstituiert. Sein Vorsitzender ist der Premier und seine Mitglieder sind die Vizeregierungsvorsitzenden, der Verteidgungs-, Innen- und der Finanzminister.

DER SLOWAKISCHE BOTSCHFTER BEENDET SEINE MISSION IN PRAG

Der slowakische Botschafter in Prag, Ivan Mjartan, beendet heute nach mehr als fünf Jahren seine diplomatische Mission in Tschechien. An der Spitze der slowakischen Botschaft soll vorübergehend der ehemalige Vizevorsitzende der tschechoslowakischen Föderalen Versammlung, Jozef Stank stehen, der derzeit als charge d affaieres wirkt.

RADIO PRAG WIRD WEITER SENDEN

Abschliessend noch eine Meldung in eigener Sache: Radio Prag wird seine Programme auch über den 30. Juni dieses Jahres hinaus in deutscher Sprache auf Kurzwelle ausstrahlen. Am Freitag wurde ein Zusatz zum Vertrag zwischen dem tschechischen Aussenministerium und dem Tschechischen Rundfunk unterzeichnet, der die Fortsetzung der Sendungen ermöglichen wird.

WETTER

Zum Schluss der Wetterbericht. Am Samstag wird es in Tschechien bewölkt sein, vereinzelt treten Regenschauer oder Gewitter auf. Die Nachttemperaturen liegen bei 17 bis 13, die Höchsttagestemperaturen bei 23 bis 27 Grad.

Soweit die Nachrichten von Radio Prag. Es geht nun weiter mit dem aktuellen Beitragsblock und Jana Bodický.

26-06-1998