Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten Freitag, 05. Juni, 1998

05-06-1998

Havel-Antisemitismus-Decin

"Jüdische Bestie Havel, krepiere" - dieser Spruch und der Davidstern befanden sich mehrere Tage an einem Einkaufsareal einer Wohnsiedlung im nordböhmischen Decín. Wie der Pressesprecher des Deciner Bürgermeisters Richard Musil erklärte, werde diese Aufschrift heute endlich entfernt. Dabei betonte er, dass es sich an einem Privatobjekt befinde und die Stadt ähnliche Schmierereien bereits vor Wochen vom Kulturzentrum der Stadt entfernen lassen musste.

Aussenminister Sedivy in Lettland

Der tschechische Aussenminster Jaroslav Sedivy hat sich bei seinem heutigen Treffen mit dem lettischen Präsidenten Guntis Ulmanis dafür ausgesprochen, die baltischen Staaten bei der Integration in die europäischen Strukturen zu unterstützen. Ulmanis dagegen versicherte, dass das lettische Parlament das in der Vergangenheit so oft kritisierte Staatsbürgerschaftsgesetz novellisieren und in den kommenden Tagen zur Abstimmung bringen werde. Damit wird die Forderung der OSZE bezüglich der Einhaltung der Menschenrechte erfüllt.

Blaues Buch der Sozialdemokraten

Eine Fachkommission der sozialdemokratischen Partei CSSD hat die Arbeit am sogenannten Blauen Buch zu Ende gebracht. Das Blaue Buch enthält eine Auflistung von offen gebliebenen Wahlversprechungen der konkurierenden konservativen Parteien ODS und ihren Koalitionspartnern für die Dauer ihrer sechsjährigen Regierungsperiode.

Warnstreik der Gewerkschaften angekündigt

Über den Verlauf des für den kommenden Montag geplanten einstündigen Warnstreiks der Beschäftigten im öffentlichen Dienst und anderer staatlich bezuschusster Organisationen in Tschechien konnte bis Freitag nur gerätselt werden. Erst vor wenigen Stunden wurden genauere Angaben der zuständigen Gewerkschaftsverbände, die etwa 8OO OOO Beschäftigte repräsentieren, veröffentlicht. So will sich z.B. der Gewerkschaftsverband der im Verkehrs-, Strassenwirtschafts-und Autoreparaturwesen Beschäftigten von 9 - 1O Uhr vormittags für Autobahn- bzw. Strassenblokaden an insgesamt 1OO Stellen einsetzen. Auf der Autobahn D1 zwischen Prag und Brno/Brünn muss deshalb der Verkehr auf dem 112.Streckenkilometer in Richtung Jihlava/Iglau umgeleitet werden. In der entgegengesetzter Richtung, und zwar auf dem 165.Strecken- kilometer von Brno in Richtung Prag, wird eine Umleitung in Richtung Velká Bítes errichtet.

CSSD - Chef Zeman unterstützt den Streik

Seine eindeutige Unterstützung des geplanten Warnstreiks brachte am Freitag der sozialdemokratische Chef und Vorsitzende des Abgeordnetenhauses, Milos Zeman, zum Ausruck. Wie er sich diesbezüglich auf einer Pressekonferenz äusserte, will seine Partei, die CSSD, im Falle eines Wahlsiegs bei den bevorstehenden Wahlen seriöse Verhandlungen mit den Gewerkschaften führen.

Niedriges Niveau der tschechischen Wahlkampagne

Jan Hartl und Jan Herzmann, die Direktoren zweier renommierter Meinungsforschunfsinstitute in Prag, haben in einem Interview für die tschechische Nachrichtenagentur CTK darin übereingestimmt, dass sich die jetzige Wahlkampagne in Tschechien auf keinem besonders hohen Niveau abspielt. Viel mehr als auf den politischen Inhalt konzentriere sich der Wahlkampf auf Stil und Form und sei stark von zwischenparteilichen Zwistigkeiten und persönlichen Angriffen gekennzeichnet.

Abschliessend der aktuelle Wetterbericht:

Am samstag erreichen sehr warme Luftmassen von Süden her die Tschechische Republik. Es wird gröstenteils heiter, die Tages- höchsttemparaturen bewegen sich zwischen 28 und 32 Grad Celsius, ind er Nachr ist mit den Wereten zwischehn 17 und 13 Grad Celsius zu rechnen. Am Sonntag bleibt es unverändert warm bei Tageshöchsttemperaturen um 3O Grad Celsius.

Tschechische Senatoren in Israel

Mit einem Treffen mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu hat am Freitag die Delegation tschechischer Senatoren, geleitet von Senatspräsident Petr Pitthart, den offiziellen Teil ihres mehrtägigen Besuchs in Israel beendet. Im Vordergrund der Verhandlungen mit Netanjahu und Präsident Ezer Weizmann standen die Möglichkeiten für einen Durchbruch in den festgefahrenen israelisch-palästinensischen Friedensgespräche. Die tschechische Delegation wird im Rahmen ihres inoffiziellen Programms bis Samstag in Israel bleiben und u.a. auch den Kibbuz Givat Chaim besuchen, in dem ein Denkmal der Vereinigung der ehemaligen Terezin-Häftlinge mit dem Namen Bet Teresienstadt errichtet wurde.

Kasachstan such einen tschechischen Tankstellelieferanten

Einen tschechischen Lieferanten von insgesamt 4O schlüsselfertig gebauten Tankstellen sucht die kasachische Aktiengesellschaft NECO. Nach Informationen der tschechischen Agentur Czechtrade sollen die Tankstellen über modernste ästhetische und Sicherheitsparameter verfügen. Früheren Informationen des tschechischen Industrie- und Handelsministers Karel Kühnl zufolge könnte Kasachstan seine Schuld gegenüber Tschechien schon ab nächstem Jahr durch Gaslieferungen zurückzahlen .

Deutsche Armeeexperten zur Inspizierungsmission in Tschechien

In den Tagen von 8.-12.Juni wird ein Expertenteam der deutschen Luftwaffe eine Inspektion über dem Gebiet der Tschechischen Republik durchführen. Es handelt sich hierbei bereits um die fünfte Beobachtungsmission deutscher Experten hierzulande, die auf dem gegenseitigen Vertrag "Offener Himmel" basiert. In ihrem Rahmen gilt es, einen 8OO Km langen Flug über dem Gebiet des jeweiligen Staates durchzuführen und gewählte Lokalitäten zu fotografieren. Tschechische Piloten werden diese Aufgabe im September dieses Jahres erfüllen.

05-06-1998